Datenschutzerklärung

 

Der St. Carolus GmbH ist es ein wichtiges Anliegen Ihre personenbezogenen Daten zu schützen. Wir beachten deshalb die anwendbaren Rechtsvorschriften zum Schutz, rechtmäßigem Umgang und zur Geheimhaltung personenbezogener Daten sowie zur Datensicherheit, insbesondere das Datenschutzgesetz idgF ("DSG") und die Datenschutzgrundverordnung ("DSGVO"). Im Folgenden erfahren Sie welche Informationen wir gegebenenfalls erheben, verarbeiten und nutzen.

 

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen können Sie sich wenden?

Für die Datenverarbeitung verantwortlich:

St. Carolus GmbH

Gentzgasse 104, 1180 Wien

Tel: 470 67 18

Email: datenschutz@carolusheim.at

 

Unsere Datenschutzbeauftragte erreichen Sie unter:

SobIT GmbH

Datenschutz

Modecenterstraße 14/4. Stock B

1030 Wien

 

oder per Email:

dsba_carolusheim@sobit.at

 

Was sind personenbezogene Daten?

Personenbezogene Daten sind Informationen über Betroffene, deren Identität bestimmt oder zumindest bestimmbar ist. Darunter fallen etwa Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse sowie Ihre IP-Adresse.

 

Für welchen Zweck verwenden wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden auf unsere Website nur verarbeitet, wenn Sie sich bei uns bewerben oder Kontakt mit uns über die angegebene E-Mail-Adresse aufnehmen.

Bewerbung

Auf unserer Website gibt es ein Bewerberformular. Nach der Eingabe werden Ihrer Daten, mittels dem auf Ihrem PC installierten E-Mail Programm, an uns unter der E-Mail-Adresse info@carolusheim.at gesendet.

Alternative haben Sie auch die Möglichkeit Ihre bewerbungsrelevanten Daten direkt per E-mail oder Post an uns zusenden oder persönlich in der Kanzlei abzugeben.

Die von Ihnen angegebenen Daten werden zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens bzw. der Bewerberauswahl verarbeitet.

Wir verarbeiten Ihre Daten aufgrund folgender Rechtsgrundlagen der DSGVO: Zur Erforderlichkeit von vorvertraglichen Maßnahmen (Abwicklung der Bewerbung vor Abschluss eines möglichen Dienstvertrags) gem. Art 6 Abs 1 lit b DSGVO, über den vorgenannten Rechtsgrund hinaus zur Wahrung unserer berechtigten Interessen (wie zur Entscheidung wie wir unsere Personal-Ressourcen bestmöglich planen bzw. welches Personal wir einstellen sowie zur Begründung, Wahrnehmung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen) gem. Art 6 Abs 1 lit f DSGVO und zur Erfüllung von rechtlichen Verpflichtungen (denen die St. Caroulus GmbH unterliegt) gem. Art 6 Abs 1 lit c DSGVO sowie aufgrund Ihrer Einwilligung gem. Art 6 Abs 1 lit a DSGVO, sollten Ihre Daten in Evidenz gehalten werden.

Grundsätzlich ist das zur Verfügung stellen Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig. Bitte beachten Sie aber, dass wir verschiedene Datenkategorien im Rahmen des Bewerbungsprozesses benötigen um Ihre Bewerbung zu bearbeiten, das ist Ihr Name und Ihre Kontakt Daten.

Wenn die Bewerbung zu einer Anstellung in unserem Haus führt, werden die Daten in den Mitarbeiterakt überführt. Wenn die Bewerbung von der Fachabteilung abgelehnt wird, werden die Daten maximal 6 Monate gespeichert und danach automatisch gelöscht. Wenn die Bewerbung derzeit nicht zur Anstellung führt, die Fachabteilung jedoch eine Anstellung zu einem späteren Zeitpunkt erwägt, werden wir um Ihre Einwilligung zur Aufnahme in die Evidenzliste anfragen. Ihre Einwilligung vorausgesetzt, werden Ihre Daten in Evidenz genommen. Nach Ablauf der Evidenzfrist werden die Daten automatisch gelöscht.

Kontaktaufnahme

Eine Kontaktaufnahme ist über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden Ihre, mit der E-Mail übermittelten, personenbezogenen Daten gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Die Verarbeitung der personenbezogenen dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit Ihnen beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Nehmen Sie per E-Mail Kontakt mit uns auf, so können Sie der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit per E-Mail widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Soweit die Speicherung nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, werden alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, in diesem Fall gelöscht.

 

Wie werden Ihre Daten geschützt?

Wir treffen angemessene technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten gegen unbeabsichtigte oder unrechtmäßige Löschung, Veränderung oder gegen Verlust und gegen unberechtigte Weitergabe oder unberechtigten Zugriff zu schützen. Darüber hinaus sind wir und unsere Mitarbeiter zur Einhaltung des Datengeheimnisses und zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Wir weisen Sie darauf hin, dass wir im Hinblick auf die bestehenden Risiken im Internet keine vollständige Sicherheit für die Vertraulichkeit Ihrer online erhobenen Daten und allfällige unrechtmäßige Zugriffe durch Dritte gewährleisten können.

 

Übersicht Datenempfänger

Datenübermittlung innerhalb der St. Carolus GmbH: Bewerberdaten und Daten die im Zuge Ihrer Kontaktaufnahme per Email erhoben werden, werden an die zuständige Fachabteilung weitergeleitet.

Eine Übermittlung, der im jeweiligen Einzelfall relevanten Daten, erfolgt, auf Grundlage der vertraglichen Vereinbarung, an Auftragsverarbeiter, die sich um Software und Service-Provider (Bereitstellung von IT-Applikationen) unseres E-Mail Servers kümmern.

 

Welche Rechte haben Sie?

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung und Widerspruch zu. Dafür wenden Sie sich bitte an uns.

Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Datenschutzbehörde beschweren.

 

Fragen und weitere Informationen

Für Fragen und weitere Informationen über die Datenverarbeitung über unsere Website wenden Sie sich bitte an uns.